Eismaschinen Test 2018

Jeder liebt Eis! Es gibt eine Vielzahl an Geschmacksrichtungen, exotische Kombinationen und teilweise auch besonders teure Kreationen. Wenn Sie allerdings eine eigene, moderne Speiseeismaschine zu Hause stehen haben, können Sie viel Geld sparen, ohne auf diese kalte Köstlichkeit verzichten zu müssen! Noch dazu: können Sie sich so oft wie Sie wollen bedienen und besonders gesunde Zutaten wählen.

Eine vollautomatische Speiseeismaschine zu bedienen, erfordert keine besonderen technischen Vorkenntnisse oder spezielle Einweisung. Nur, am Anfang die richtige Maschine zu finden, kann tatsächlich etwas kompliziert sein: Es gibt eine Vielzahl an Eismaschinen-Herstellern auf dem Markt, die jeweils mit verschiedenen besonderen Eigenschaften, Designs und Preisen ihrer Produkte werben – und alle wissen genau, wie sie den Kunden auf sich aufmerksam machen können. Welche Funktionen soll eine Speiseeismaschine haben? Wo kann das Gerät aufgestellt werden? Wie viel Platz wird dazu benötigt? Welche Hersteller sind die besten? Wie funktioniert eine Eismaschine überhaupt? All diese Fragen und das gesamte Konzept der technischen Spielereien können den potentiellen Kunden zunächst verunsichern. Wir haben Ihnen deshalb alles, was sie über Eismaschinen wissen müssen, zusammengestellt und beantworten auch gleichzeitig die wichtigsten Fragen und Anliegen.

Elektrische Speiseeismaschinen stellen eine erschwingliche und erstklassige Ergänzung zu Ihrer bereits vorhandenen Küchenhelfer-Ausstattung dar. Ideal dazu geeignet, um eigene Eiscreme-Fantasien zu verwirklichen oder auch einfach nützlich für Feiern mit oder ohne Kindern – die Kinder lernen dabei obendrein noch etwas dazu und die Erwachsenen kann die spannende Aktivität der eigenen Eisherstellung und das Experimentieren mit Geschmacksrichtungen, zusammenrücken lassen. Sie benötigen wie gesagt keine besonderen technischen Vorkenntnisse, um so eine Maschine zu bedienen. Eine gute Eismaschine ist im Allgemeinen sicher zu handhaben und problemlos zu reinigen. Auch, wenn es unterschiedliche Modelle gibt und einige das Eis besser und schneller herstellen, als andere, werden Sie am Ende immer zu Ihrem eigenen Eis finden – so wie Sie es bevorzugen. Für völlige Neueinsteiger sei zu bemerken, dass viele Hersteller ihren Produkten interessante Rezeptvorschläge und Schritt-für-Schritt Zubereitungsmethoden mitliefern: diese können ohne Weiteres direkt umgesetzt werden.

Bitte beachten Sie auch, dass beim Kauf einer Speiseeismaschine die Qualität des Gerätes entscheidend ist. Mit günstigeren Geräten sparen Sie natürlich zunächst Geld, aber wie bei allen günstigen Elektrogeräten, stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis auf lange Sicht nicht, da diese Geräte oft nicht besonders lange halten – so auch bei Eismaschinen. Dieser Artikel soll Ihnen als Kunden Anregungen geben, um eine wohlüberlegte Entscheidung zu treffen, wenn Sie eine Eismaschine kaufen – damit diese dann auch jeden Cent wert ist.

Unsere Eismaschinen-testsieger

Auf Basis einer ausführlichen Recherche im Internet und der akribischen Auswertung von Erfahrungsberichten und Bewertungen, konnten wir einige eindrucksvolle Profi-Eismaschinen ausmachen und die Top-4 Eismaschinen-Testsieger küren.

De ‘Longhi ICK 5000 Eiscremeautomat

De ‘Longhi ICK 5000 EiscremeautomatWarum wir dieses Produkt ausgewählt haben

Die De´Longhi ICK 5000 stellt sich in einem eleganten, weißen Design aus verstärktem Kunststoff vor. Der Elektromotor ermöglicht die Herstellung einer geschmeidigen Eiscreme-Masse sehr lockerer und sämiger Konsistenz. Die Eismaschine arbeitet äußerst geräuscharm und ist einfach zu reinigen. Mit ihrem hellen Farbton bringt sie außerdem einen ästhetischen Aspekt in die Küche.

Vorteile

Das Eis lässt sich problemlos aus der Maschine herausschöpfen und diese ist einfach zu reinigen. Das Modell ist mit einem selbstkühlenden Kühl-Einsatz ausgestattet, sodass die Verwendung von Gefrierschalen nicht notwendig ist.

Nachteile

Die Maschine verfügt über nur wenige Funktionen.

Nemox gelato gelatissimo

Nemox Gelato GelatissimoWarum wir dieses Produkt ausgewählt haben

Die Nemox Gelato Gelatissimo präsentiert sich in einem großen, eleganten Design. Mit ihr lässt sich innerhalb kürzester Zeit ein sehr cremiges Eis herstellen. Diese Speiseeismaschine verfügt sowohl über eine Automatik-Funktion mit verschiedenen Einstellungen, die der Benutzer je nach Geschmack selbst auswählen kann, als auch über eine Kühl-Funktion, um die Eiscreme tiefgekühlt zu halten, sollte diese einmal nicht sofort verwendet werden können. Das Gerät ist geräuschlos, mit großem Fassungsvermögen und sehr robust.

Vorteile

Das übersichtliche Tasten-Bedienfeld macht diese Speiseeismaschine sehr benutzerfreundlich. Der zusätzliche Automatik-Betrieb stellt sich als weitere interessante Funktion dar. Die beachtliche Größe der Nemox Gelato ermöglicht, große Mengen Eiscreme auf einmal herzustellen.

Nachteile

Für diese Eismaschine wird ein gepfefferter Preis verlangt, was sie deswegen bei nur gelegentlicher Nutzung zu teuer macht. Außerdem ist die Maschine schwer zu reinigen.

Aicok Eismaschine

Aicok EismaschineWarum wir dieses Produkt ausgewählt haben

Mit ihrem schlanken Design und dem 1,5 Liter Fassungsvermögen, eignet sich die Aicok Eismaschine für unterschiedliche Arten von gefrorenen Nachspeisen. Dieses Küchengerät ist sehr benutzerfreundlich und lässt Sie Ihre ganz individuelle Eiscreme-Mischung herstellen, mit insgesamt positiven Ergebnissen. Das Gerät ist außerdem mit einem Digital-Timer ausgestattet, mit dem Sie die einstellen können, wie lange der Eiscreme umgewälzt werden soll. Je länger die Eismasse gerührt wird, desto kleiner werden die Eiskristalle und desto cremiger die Konsistenz.

Vorteile

Die Aicok Eismaschine arbeitet zügig und ist in der Lage, größere Mengen bis zu mehr als 1 Liter zarter Eiscreme auf einmal anzurühren. Dazu gibt es noch eine zweijährige Gerätegarantie.

Nachteile

Die Aicok ist nicht ganz so geräuscharm, wie andere Speiseeismaschinen, Außerdem arbeitet sie ohne Kühl-Einsatz, sodass eine Gefrierschale im Gefrierfach vorgekühlt werden müssen.

Wie wir bei der wahl der besten Eismaschinen grossbritanniens vorgegangen sind

Aufgrund der großen Auswahl an Speiseeismaschinen-Herstellern auf dem Markt, war es keine leichte Aufgabe, die hochwertigsten Geräte zu bestimmen. Sowohl bekannte, als auch weniger bekannte Marken wurden bei unserem Eismaschinen-Vergleich berücksichtigt. Eine große Anzahl unterschiedlichster Varianten war ebenso vertreten: Eismaschinen mit integriertem Kühl-Kompressor, motorbetriebene Geräte, Geräte für nur gelegentliche Eisherstellung und solche für den regelmäßigen Gebrauch. Sehr genau haben wir auch die Erfahrungsberichte und Bewertungen von Nutzern studiert, besondere Funktionen der Produkte untersucht, die Robustheit der Geräte begutachtet, ihre Leistung getestet, den Preis hinterfragt und einige andere Aspekte geprüft.

Auch, wenn sich Speiseeismaschinen anhand einzelner Details wie: Farbe, Design oder besonderen Funktionen unterscheiden, weisen alle Geräte bestimmte Basismerkmale auf. Zur Feststellung der hochwertigsten Produkte werden also vorrangig genau diese Basismerkmale verglichen. Auf diese Art und Weise lassen sich anschließend die besten Geräte ausmachen, also in diesem Falle, die Geräte, die 1. im Handumdrehen, 2. ohne viel Aufwand und 3. die zarteste Eiscreme produzieren.

Das Funktionssystem

Es gibt im Wesentlichen zwei Typen von Speiseeismaschinen: Handmaschinen und Elektrogeräte. Die Handmaschinen stellen eine Besonderheit dar, weil das Arbeiten mit ihnen viel Ausdauer erfordert, da die Eismasse ständig per Hand bearbeitet werden muss. Der Aufwand bei Elektrogeräten ist um ein Vielfaches geringer, man spart Zeit und Mühe. Sämtliche Geräte unserer Top-Auswahl sind elektrisch und vollautomatisch betriebene Geräte.

Der Preis

Generell sind die teuersten Geräte auch die qualitativ Hochwertigsten und Stabilsten. Die Geräte unserer Top-4-Auswahl der Eismaschinen-Testsieger befinden sich im mittleren bis oberen Preisklassebereich. Aufgrund ihrer ausgezeichneten Funktionalität sind sie jeden Cent wert, den sie kosten.

Gerätelärm

Natürlich arbeitet jedes elektrisch betriebene Gerät mit Motor mit einem gewissen Lärmpegel – so auch Speiseeismaschinen, wobei die Geräuschkulisse einiger Geräte störender ist, als die anderer. Bei unseren Favoriten handelt es sich allerdings jeweils um hochwertige Produkte die entsprechend wenig oder sogar gar keinen Lärm machen.

Gefrierverfahren

Einige Speiseeismaschinen lassen ihren Inhalt mittels eines Salz-Eis-Gefriermechanismus gefrieren, bei anderen Modellen muss vor Inbetriebnahme des Gerätes eine Gefrierschale im Gefrierfach tiefgefroren werden, und wieder andere Maschinen sind bereits mit einem integrierten Kühl-Kompressor ausgestattet. Die Salz-Eis-Methode ist ganz offensichtlich ein etwas unordentliches Verfahren, resultiert in einer weniger geschmeidigen und etwas zäheren Eiscreme und erfordert außerdem eine nicht gerade geringe Zufuhr von Eis und Salz. Deswegen haben wir uns in unserer Favoriten-Auswahl nur auf die beiden Gerätevarianten mit entweder Gefrierschalen oder aber integriertem Kühl-Kompressor festgelegt – so ist bei allen dieser Top-4-Geräte immer eine schnelle und reibungslose Eiscremeherstellung gewährleistet.

Grösse und Fassungsvermögen

Speiseeismaschinen gibt es in allen möglichen Größen, dabei bestimmt die Größe der Maschine ihren Aufbewahrungsort und das Fassungsvermögen der Maschine, die Menge an Eiscreme, die auf einmal produziert werden kann. Die Auswahl der geeigneten Eismaschine hängt also auch davon ab, für welchen Zweck sie gedacht ist: für gelegentliche oder regelmäßige Nutzung, für wenige oder von vielen Eis-Esser.

Bei unseren Top-4 Favoriten handelt es sich jeweils um mittlere Kapazitäten, und Geräte die eine durchschnittliche Küche nicht mit ihrer Größe erschlagen. Diese Modelle eignen sich sowohl für die regelmäßige Nutzung, mit einer Produktionsleistung für 6-10 Portionen, aber auch für nur gelegentliche Anlässe.

Benutzerfreundlichkeit

Unsere ausgewählten Geräte zeichnen sich allesamt durch Benutzerfreundlichkeit und reibungslose Eiscreme-Herstellung aus. Bei unserem Eismaschinentest wurden Faktoren berücksichtigt wie: Effizienz der Kühl-Kompressoren, Leistungsfähigkeit der elektrischen Motoren, Gewicht bestimmter Maschinenteile, Verfügbarkeit einer zusätzlichen Turbo-Gefrier-Schale, Übersichtlichkeit des Bedienfeldes, sowie Vorhandensein innovativer digitaler Anzeigen, die ein schnelles Zurechtfinden bei den verschiedenen Einstellungen und Optionen der Maschine ermöglichen.

Struktur und konsistenz

Allgemein kann gesagt werden, dass der Geschmack einer Eiscreme von den Zutaten abhängt und ihre Struktur und Konsistenz vom Gefrierprozess, also der Art und Weise wie die Eismaschine arbeitet. Der Faktor Struktur und Konsistenz ist für den Kunden eins der wichtigsten Merkmale bei der Entscheidung für oder gegen ein Modell, deshalb haben wir uns alle Mühe gegeben und nur die Maschinen in unsere Testsieger-Auswahl zugelassen, die nachweislich cremig-zartes, herrlich lockeres und geschmacklich exquisites Eis herstellen.

Geschwindigkeit

Gut zu wissen! Eismaschinen für zu Hause, die langsamer laufen, bereiten eine etwas festere Eiscreme zu, während die schnelleren Maschinen, lockerere und leichtere Eiscreme produzieren. Unsere Wahl fiel auf schnelle Geschwindigkeiten, um in den Genuss von geschmeidig-sämiger und vorzüglicher Eiscreme zu kommen ohne dafür allzu lange warten zu müssen.

Desing und Reinigungsfreundlichkeit

Alle unsere ausgewählten Eismaschinen-Testsieger sind problemlos zu reinigen und zu warten. Die Schalen sind jeweils aus poliertem Edelstahl gefertigt, rosten kaum und sind kratzfest. Alle Modelle präsentieren sich außerdem in elegantem und ansprechendem Design, um auch den ästhetische Aspekt der Kücheneinrichtung nicht zu vernachlässigen

Worum geht es bei einer Eismaschine überhaupt?

Die Speiseeismaschine ist ein Haushaltsgerät, mit dem man die beliebte gefrorene Nachspeise Eiscreme herstellen kann. Speiseeismaschinen sind die Lösung für all diejenigen Eiscreme-Liebhaber, die gerne öfters in den Genuss von (sonst teuren) einzigartigen Aromen kommen oder aber gerne einfach selber an der Geschmacksfront experimentieren wollen. Ein weiteres Klientel dieser Maschinen, sind diejenigen, die aus gesundheitlichen Gründen die Zutaten ihrer Eiscreme selber bestimmen möchten – sodass sie nicht gänzlich auf diese kalte Köstlichkeit verzichten müssen. Für jeden gibt es die passende Eismaschine: für den Gastgeber, der seinen Gästen bei Events gerne regelmäßig eine besondere Überraschung bieten möchte oder für den gelegentlichen Benutzer, der sich einfach nur ab und zu eine süße Nachspeise zubereiten möchte.

Speiseeismaschinen gibt es hauptsächlich in folgenden drei Kategorien:

Eismaschinen auf Basis der Eis & Salz-Gefriermethode

Diese Eismaschinen haben eine lange Geschichte hinter sich und sind sozusagen die moderne Version einer Jahrtausende alten Gefriermethode. Sie bestehen aus einem Behälter mit einer am oberen Rand angebrachten Kurbel oder Schaufel und benötigen eine nicht geringe Menge von Salz und Eis (Würfeln). Die Eis & Salz-Mischung sorgt anschließend dafür, dass die Temperatur der Eiscreme-Masse in der Schale um den Gefrierpunkt gehalten wird – daher auch der Name „Eis-Creme“… Diese Art von Maschinen sind äußerst erschwinglich, aber benötigen viel Einsatz und Handarbeit, denn der Nutzer muss die Kurbel ständig per Hand bedienen, um die Eiscreme-Masse zu durchmischen und kalt zu halten. Es gibt einige Ausnahmen, bei denen die Geräte mit einem automatischen Rotor ausgestattet sind, der die Mischung umwälzt.

Wenn man eine Eis & Salz-Eismaschine verwendet, muss die Eiscreme-Masse vorgefroren werden, bevor sie umgewälzt werden kann. Diese Maschinen sind selten mit automatischen Funktionen ausgestattet, sodass der Nutzer beim gesamten Herstellungsprozess dabei sein muss.

Vorteile: Die Vorteile dieser Art von Eismaschinen sind zum einen ihre Erschwinglichkeit und zum anderen die größere Kontrolle über den Eisherstellungsprozess, inklusive möglicher Temperatur- und Konsistenzbeobachtung der Eiscreme-Masse.

Nachteile: Diese Geräte sind langsam, erfordern einen großen Arbeitsaufwand und sind ohne permanente Zufuhr von Salz und Eis praktisch nutzlos.

Elektrische Eismaschinen mit Gefrierschale

Bei Eismaschinen mit Gefrierschalen, muss der Nutzer die Rührschalen vor der Eiscreme-Herstellung 8 -24 Stunden lang tiefgefrieren, je nach Modell und eigener Präferenz. Danach wird die Eiscreme-Masse in die gefrorene Schale gegeben und automatisch elektrisch angetrieben umgewälzt. Zutaten wie Früchte oder Nüsse können noch während des Rührvorganges hinzugegeben werden. Die Bedienung eines solchen Modells mit Gefrierschale erfordert einiges an Geduld und Planung.

Elektrische Eiscreme-Maschinen mit Gefrierschale sind etwas teurer als die Eis & Salz-Geräte. Einigen Hersteller siedeln sich sogar im oberen Preisklassebereich an – je nach angebotenen Modellen oder besonderen Funktionen.

Vorteile: Eismaschinen mit Gefrierschale sind allgemein beliebt, benutzerfreundlich und noch relativ kostengünstig.

Nachteile: Geduld und Planung sind für die Nutzung dieser Geräte erforderlich. Außerdem hat der Nutzer weniger Kontrolle über den Eisherstellungsprozess als bei der Eis & Salz-Methode.

Eismaschinen mit integriertem Kühl-Kompressor

Was bei den Eismaschinen mit Kühl-Kompressor gleich hervorsticht, ist der Preis. Trotzdem haben sie sich als jeden Cent wert bewährt, da sie sehr einfach zu bedienen sind und zu hervorragenden Eiscreme-Ergebnissen führen, was Struktur und Konsistenz betrifft. Diese Maschinen sind unkompliziert, schnell und erfordern weder Planung noch Wartezeit. Einige der Kühl-Kompressor-Eismaschinen verfügen über besondere Funktionen wie Digital-Timer, selbstkühlendes Gefrierfach, Temperaturregler, Rotationsgeschwindigkeits-Steuerung, usw. – Eigenschaften, die die Bedienung dieser Geräte noch weiter erleichtern und dazu beitragen qualitativ hochwertige Eiscreme zu produzieren.

Vorteile: Das mit einer Kühl-Kompressor-Eismaschine hergestellte Eis, ist innerhalb von einer Stunde fertig. Es handelt sich um schnelle, benutzerfreundliche und geräuscharme Geräte.

Nachteile: Sie sind teuer.

Gefrieroptionen von Eismaschinen

Fundamental für die Herstellung von Eiscreme – also einer gefrorene Nachspeise – ist die Gewährleistung einer tiefen Frosttemperatur. Nur so kann die perfekte Struktur und Konsistenz der Eiscreme entstehen. Moderne Speiseeismaschinen verfügen entweder über eine (vorher tiefzukühlende) Gefrierschale oder aber sind mit einem integrierten Kühl-Kompressor ausgestattet.

Modelle mit Gefrierschale

Wie bereits erwähnt, ist bei Speiseeismaschinen mit Gefrierschale eine gewissen Planung und Geduld erforderlich, da die Schalen vorher mehrere Stunden tiefgefroren werden müssen. Diese Art von Maschinen sind mit einer elektrisch angetrieben Rotorschaufel ausgestattet, die die Eismasse umwälzt. Die Gefrierschale selber besteht im Querschnitt aus mehreren Schichten und enthält gelartiges oder flüssiges schnell-gefrierendes Kältemittel. Nachdem die gefrorene Schale wieder in die Eismaschine eingesetzt wurde und während des Umwälzens der Eiscreme-Masse, taut die Schale allerdings langsam wieder auf, sodass die Konsistenz der Eiscreme weicher wird. Ist dies nicht gewünscht, muss die Schale zunächst wieder tiefgefroren werden. Dieses ständige Sicherstellen einer ausreichend kalten Temperatur der Gefrierschale ist ein wirklicher Nachteil und kann dann frustrierend werden, wenn größere Mengen Eiscreme hergestellt werden sollen.

Eismaschinen mit integriertem Kühl-kompressor

Die Eismaschinen mit integriertem Kühl-Kompressor können je nach Model bereits eingeschaltet werden, bevor die Eiscreme-Masse hinzugefügt wird. Dies gewährleistet besonders gute Ergebnisse. Die Schale selber ist bei diesen Kühl-Kompressor-Geräten entweder integriert oder abnehmbar. Derart leistungsstarke Technik hat natürlich ihren Preis: diese Modelle sind teuer.

Für wen eignen sich Speiseeismaschinen?

Speiseeismaschinen werden häufig von Privatpersonen genutzt, die sich selber eine köstliche Nascherei zuzubereiten wollen. Ansonsten eignen sich die Maschinen natürlich auch ausgezeichnet für alle möglichen Arten von Veranstaltungen und Feiern. Eine weitere Verwendung finden Speiseeismaschinen ganz klassisch in der Gastronomie: Restaurantbesitzer, Küchenchefs und alle, die eine Freude am Experimentieren mit Eiscreme-Rezepten haben. Ansonsten ist eine Speiseeismaschine auch eine typische Anschaffung von Familien mit Kindern oder Lehrern mit Schülern, wo diese für viel Spaß, Lernen und Gemeinsamkeit sorgt. Nicht zu vergessen ist schließlich auch die Gruppe derjenigen, die auf ihre Gesundheit achten müssen/wollen und die durch eine eigene Speiseeismaschine die Möglichkeit haben, die Zutaten ihrer Eiscreme selber zu bestimmen.

Wie funktionieren Speiseeismaschinen?

Die Basisfunktion einer Eiscrememaschine ist, eine vorbereitete Eiscreme-Masse mit einer bestimmten Frequenz und Schnelligkeit umzuwälzen, bis alles ausreichend gefroren ist. Dies geschieht mithilfe einer motorbetriebenen rotierenden Schaufel. Der Motor ist also der wichtigste Teil der Eismaschine. Er kann entweder per Hand oder elektrisch angetrieben werden.
Alle Eiscrememaschinen – ob mit Gefrierschale, mit Eis & Salz-Funktion oder mit Kühl-Kompressor verfügen über einen Antriebsmotor, der jedoch je nach Modell unterschiedlich funktioniert.

  • Die Eismaschine mit Gefrierschale: Diese Art von Speiseeismaschinen verfügen über eine mehrwandige Schale, die in ihren Hohlräumen mit Kältemittel gefüllt ist. Dieses Kältemittel kühlt die Schale beim Platzieren in den Gefrierschrank schnell auf Minustemperaturen ab. Danach kann die tiefgekühlte Schale in die Eismaschine eingefügt werden. Die hinzugefügte Eiscreme-Masse wird schließlich durch die gefrorene Schale und das mechanische Umwälzen darin (mithilfe der motorbetriebenen Schaufeln), komplett durchgefrostet.
  • Die Eismaschine mit Gefrier-Einheit: Dieses Modell arbeitet ähnlich wie die Eismaschine mit Gefrierschale, nur dass hier die gesamte Gefrier-Einheit zusammen mit der vorbereiteten Eiscreme-Masse vor Inbetriebnahme des Gerätes, mehrere Stunden in einen geräumigen Gefrierschrank platziert werden muss. Danach kann diese tiefgekühlte Gefrier-Einheit an das Motor-Teil angeschlossen werden, sodass die motorbetriebene Schaufel die Eismasse dann nur noch bis zur gewünschten, gleichmäßigen Konsistenz umwälzen muss. Dieses Modell bietet die Möglichkeit, gleich mehrere Ladungen Eiscreme hintereinander zu produzieren, ohne dass die Schale erneut tiefgefroren werden muss.
  • Die Eismaschine mit Kompressor: Dieses Modell ist das unkomplizierteste von allen. Der Benutzer muss einfach nur die Eismaschine anschalten und die vorbereitete Eiscreme-Masse einfüllen. Innerhalb kürzester Zeit ist das Eis fertig. Diese Art von Eismaschinen haben kein Problem mit größeren Kapazitäten – welche nach Lust und Laune und ohne viel Wartezeit produziert werden können. Allerdings sollte man die Eismaschinen mit Kühl-Kompressor 12 Stunden vor Inbetriebnahme nicht viel bewegen, um das Kühlsystem nicht zu beeinträchtigen.
  • Die Eis & Salz Eismaschine: Für dieses urtümliche Speiseeismaschinen-Modell ist viel Salz und Eis erforderlich – daher der Name. Über einen außen am Gerät angebrachten Trichter wird mit Salz und Eis aufgefüllt. Die sich in der Innenschale befindliche Eiscreme-Masse, wird anschließend durch motorangetriebene Schaufeln und Kanister durchmischt und kühlt sich durch den Kontakt mit der Salz & Eis-Mischung in der Außenwand des Geräte ab und gefriert an den Wänden der Innenschale. Ein Schaber läuft nun in entgegengesetzter Richtung der Rotation an der Innenseite der Schale entlang und kratzt jeweils die gefrorene Schicht der Eiscreme-Masse von den Wänden und integriert sie in die vorhandene Eiscreme-Masse. So entsteht nach und nach eine gleichmäßige, cremige Konsistenz. Es handelt sich hier um ein elektrisch betriebenes Gerät.

Beim manuell betriebenen Modell, ist am Gerät an der Außenseite eine Handkurbel befestigt, mit der die Eiscreme-Masse dann manuell umgewälzt wird. Bei dieser ganz offensichtlich sehr mühsamen und langwierigen Art Eiscreme herzustellen, gib es außerdem die ein- oder andere Kleckerei.

Preisspanne von Speiseeismaschinen

Wie bereits erwähnt, sind Speiseeismaschinen im oberen Preisklassebereich meistens auch die qualitative hochwertigeren Geräte, die erstklassiges Eis hervorbringen. Bedeutet dies aber, dass man keine gute Eismaschine mehr zu günstigeren Preisen finden kann? Bei unserem Speiseeismaschinentest konnten wir bestimmte Kategorien ausmachen, also Maschinen mit jeweils ähnlicher Leistungsfähigkeit und ähnlichem Preisniveau. Hier sind die Ergebnisse:

  • Günstige Eismaschinen: Bei den günstigen Eismaschinen handelt es sich um hand- oder elektrisch betriebene Maschinen von meist unbekannten Herstellern. Diese Geräte sind eher klein mit geringem Fassungsvermögen und nicht für den dauerhaften Einsatz gedacht, bzw. arbeiten nicht besonders effektiv. Für eine gelegentliche Nutzung ist eine günstige Eismaschine allerdings ausreichend: Preislich liegen sie zwischen 25 -30 Pfund.
  • Eismaschinen mittlerer Preisklasse: In diese Preisklasse fallen zum Beispiel Eismaschinen mit Gefrierschale oder Gefrier-Einsatz. Es handelt sich um mittelgroße Geräte, die wohlschmeckende Eiscreme produzieren – einem erfreulichen Ergebnis also, dem aber oft ein kompliziertes Herstellungsverfahren (vorheriges Tiefgefrieren der Gefrierschalen) zugrunde liegt. Diese Geräte eignen sich für einen regelmäßigen Einsatz, bieten allerdings oft nicht genug Fassungsvermögen um große Mengen Eis für viele Personen auf einmal herzustellen. Preislich liegen sie zwischen 50 -200 Pfund.
  • Premium Eismaschinen: Die meisten Eismaschinen der höheren Preisklasse sind mit Kühl-Kompressoren und integrierten Kühl-Einsätzen ausgestattet und erfordern kein Vorkühlen. Diese Geräte produzieren lockeres und köstlich aromatisches Eis und sind die richtige Wahl für alle, die regelmäßig Eis selber machen wollen. Es handelt sich hier in der Regel um relativ große Geräte die überdurchschnittlich viel Stauraum benötigen. Preislich starten sie bei 300 Pfund.

Unser Eismaschinen-Test hat gezeigt, dass die Geräte mittlerer Preisklasse und Funktionalität bei den Kunden am beliebtesten sind. Es handelt sich hier also um gute Einsteiger-Modelle für selbstgemachtes Eis von zu Hause.

Die meisten Speiseeismaschinen bestehen aus folgenden Bauteilen:

  • Motor: Der wichtigste Teil der Eismaschine. Der Motor kann entweder elektrisch oder manuell angetrieben sein. Seine Aufgabe ist, die Misch-Schaufeln so rotieren zu lassen, dass eine Eiscreme gleichmäßiger Konsistenz entsteht.
  • Sockel: Im Sockel sind Motor und Kabel untergebracht.
  • Schalter: Die meisten Speiseeismaschinen verfügen über einen einfachen An/Aus-Schalter außen auf dem Sockel
  • Rührschalen: Einige Eismaschinen sind mit Rührschalen ausgestattet, die direkt auf der Motor-Einheit platziert werden und sich mit dem Motor mit drehen. Bei dieser Art von Modellen kann ein besonders schnelles Gefrieren der Eiscreme-Mischung gewährleistet werden.
  • Einfülltrichter: Die meisten Eismaschinen verfügen über einen Einfülltrichter für die Zutaten. Dieser Trichter ist eine Art Tülle, die oben auf der Maschine angebracht ist, damit während des Herstellungsprozesses und dem Umwälzen der Eiscreme-Masse noch zusätzliche Zutaten hinzugefügt werden können.
  • Schaufeln/Rührlöffel: Speiseeismaschinen sind mit motorbetriebenen Schaufeln ausgestattet, die die Eiscreme-Masse umwälzen. Die meisten dieser Schaufeln sind nicht fest an die Rührschüssel montiert und können sich deshalb während dem Rührvorgang lockern. Fest fixierte Schaufeln dagegen zerschneiden oder zerquetschen weichere Zutaten wie zum Beispiel Früchte.
  • Abdeckung: Die Abdeckung der Gefrierschale/Rührschüssel sollte fest sitzen, während die Eiscreme-Mischung umgewälzt wird.
  • Gefrier-Schale: Diese Schalen gehören zu Geräten, die ein vorheriges Einfrieren der Rührschüssel im Gefrierschrank erfordern. Gefrierschalen bestehen aus mehreren Schichten und enthalten eine
  • Kühlflüssigkeit in den Hohlräumen: Diese Flüssigkeit (oder Gel) gefriert beim Kaltstellen besonders schnell. Solche Modelle führen zu einer festeren Eiscreme-Konsistenz.
  • Gefrier-Einsatz: Einen Gefrier-Einsatz besitzen Eismaschinen mit einem Auto-Kühlungs-System, das die Eiscreme-Masse während der Umwälzung kühlt. Diese Kühlteile werden elektrisch betrieben und es ist zur Eiscremeherstellung kein spezielles Verfahren oder eine Gefrierschale nötig.
  • Anti-Rutsch-Funktion: Die meisten Speiseeismaschinen sind an der Unterseite mit einer Anti-Rutsch-Haftung ausgestattet, damit das Gerät während der Nutzung nicht verrutscht.
  • Besonderes Zubehör
  • An besonderem Zubehör findet sich Folgendes: Zusätzliche Gefrierschalen Einige Eismaschinen werden mit zusätzlichen Gefrierschalen geliefert, was einen schnelleren Arbeitsprozess und die Produktion größerer Eismengen ermöglicht
  • Benachrichtigungston: Bei dieser Zusatzfunktion läutet ein Benachrichtigungston, sobald die Eiscreme fertig ist.
  • Auto-Kühl-Funktion: Bei Geräten mit Auto-Kühl-Funktion muss die fertige Eiscreme nicht sofort aus der Schüssel geschöpft werden, da sie weiterhin kühl gehalten werden kann.
  • Härtegrad-Regler: Bei mit dieser Option ausgestatteten Geräten, kann die Härte und Konsistenz der Eiscreme manuell eingestellt werden.
  • Digitale Anzeige: Einige Speiseeismaschinen sind mit einer digitalen Anzeige ausgestattet, über die die verschiedenen Einstellungen und Funktionen der Maschine ausgewählt werden können.

Welche anderen Küchengeräte können durch eine Eismaschine ersetzt werden?

Speiseeismaschinen können Joghurt-Bereiter, Gelato-Maschinen oder auch Teigmaschinen ersetzen, denn es können mit ihnen verschiedene Arten von gefrorenen und nicht gefrorenen Nachtischen, wie zum Beispiel auch Sorbet zubereitet werden.

Wenn Ihnen eine automatische Speiseeis-Maschine dagegen nicht zusagt, könnten für Sie vielleicht andere Optionen in Frage kommen, wie zum Beispiel: Teigmaschinen mit Eiscreme-Accessoire oder Sorbet-Bereiter.

Wie wählen sie die Eismaschine, die zu ihnen passt?

Eis zu Hause selber herzustellen und das Experimentieren mit den Zutaten ist ein großer Spaß für Jedermann und eine aufregende Aktion für Familien. Wenn Sie sich also gerade auf die Suche nach einer Speiseeismaschine machen, sollten Sie eine Maschine auswählen, die ihren individuellen Bedürfnissen entspricht.

Welche Eismaschine soll es sein? Bei dieser Entscheidung können folgende Fragen hilfreich sein:

  1. Welche Größe und welches Fassungsvermögen soll das Gerät haben?
  2. Für wie viele Personen soll Eiscreme hergestellt werden?
  3. Wie viel Speicherplatz haben Sie in Ihren Küchenschränken frei?
  4. Soll die Eismaschine leicht zu bedienen und zu reinigen sein?
  5. Möchten Sie ein unkompliziertes und schnelles Gerät?
  6. Hantieren nur Erwachsene oder auch Kinder mit der Maschine?

Die Antworten auf diese Fragen, bestimmen die Auswahl der Speiseeismaschine, die am besten zu ihnen passt. Allgemein kann gesagt werden, dass, auch wenn Eismaschinen mit Gefrierschalen am gebräuchlichsten sind, sich ein Kühl-Kompressor-Modell für einen größeren Haushalt durchaus lohnt. Trotz höherem Preis, sind diese Geräte im Endeffekt rentabel, da sie lange halten und hochwertige Eiscreme produzieren.

Wussten Sie schon?

  • Mit einer Speiseeismaschine können Sie bei ihrem Lieblings-Nachtisch Geld sparen.
  • Mit einer Speiseeismaschine können Sie zum Beispiel zuckerfreie Eiscreme herstellen. Besonders geeignet bei einem bestimmten Ernährungs-Regime.
  • Mit einer Speiseeismaschine vermeiden Sie automatisch Zusatzstoffe und Konservierungsmittel.

Interessante Fakten:

Mit einer Speiseeismaschine können Sie die unzählige, sowohl klassische, als auch exotische Mischungen herstellen. Zum Beispiel:

  • Vanille-Sahne Eis
  • Champagner-Zitronen-Sorbet
  • Schokolden-Sahne-Eis
  • Erdbeereis
  • Italienisches Pistazieneis

Tips vom Experten…

Es sollte nicht vergessen werden, die Eiscreme stets in luftdicht-verschlossenen Behältern im Gefrierschrank aufzubewahren, um Gefrierbrand zu vermeiden.

Tipps & Tricks nach dem Kauf Ihrer Speiseeismaschine

  • Ein besseres Eiscreme-Ergebnis wird erzielt, wenn die Zutaten vor der Bearbeitung gefroren oder abgekühlt wurden.
  • Es ist zu empfehlenswert, die rotierenden Schaufeln noch vor dem Hinzufügen der Zutaten in die Schale anzuschalten.
  • Eine Eiscreme-Masse die besonders viel Sahne oder Alkohol enthält, braucht länger um zu gefrieren.
  • Am besten schmeckt selbstgemachtes Eis direkt nach der Herstellung, auch wenn man es bis zu über einem Monat einfrieren kann. Durch das Fehlen an Konservierungsstoffen ist es jedoch ratsam, selbstgemachtes Eis innerhalb von einer Woche zu verbrauchen.
  • Die meisten Speiseeismaschinen werden zusammen mit Rezeptbeispielen geliefert. Diese bieten einen guten Einstieg in die Materie.
  • Bei der Nutzung einer Gefrierschale, sollte sichergestellt werden, dass diese vor der Verwendung komplett gefroren ist.
  • Beim Reinigen der Eismaschine ist mildes Seifenwasser Spülmittel vorzuziehen.
  • Einmal geschmolzene Eiscreme sollte auf keinen Fall wieder tiefgefroren werden! Dies ist äußerst riskant und kann zu Lebensmittelvergiftungen führen.

Fakten über Speiseeismaschinen

  1. Wie lange dauert es, Eis mit einer Speiseeismaschine herzustellen? Dies ist je nach Modell und Rezept unterschiedlich: zwischen 25 und 40 Minuten.
  2. Ist es billiger und vorteilhafter, eine eigene Speiseeismaschine zu kaufen oder das Eis im Laden zu kaufen? Das kommt darauf an, wie oft und wie viel Eiscreme konsumiert wird. Bei einer regelmäßigen Nutzung ist natürlich eine eigene Speiseeismaschine billiger und rentabler. Außerdem können bei selbstgemachtem Eis gesündere Zutaten ausgewählt und bestimmte, neue Geschmacksrichtungen ausprobiert werden.
  3. Wie viel Platz wird für eine Speiseeismaschine benötigt? Das kommt auf das Modell an. Modelle mit Gefrierschale passen in jede Küchenzeile, wohingegen die Kühl-Kompressor-Modelle ausreichend Platz benötigen. Eine durchschnittliche Gefrierschale ist so groß wie ein Speiseteller und sollte problemlos in ein Gefrierfach passen.
  4. Wie wichtig ist das Fassungsvermögen einer Speiseeismaschine? Das Fassungsvermögen ist ein äußerst wichtiger Faktor, denn davon hängt ab, wie viel Eiscreme auf einmal produziert werden kann. Ein durchschnittlicher Wert ist 1-1,5 Liter Fassungsvermögen. Bedenken Sie aber, dass sich Ihre Eiscreme-Mischung durch das Umwälzen im Volumen vergrößert. Deswegen sollte die Rührschale nie komplett gefüllt werden.

Tipps für die Fehlersuche

Wie mit allen Geräten, kann es passieren, dass Ihre Speiseeismaschine an einer bestimmten Stelle hakt oder ausfällt. Hier einige typische Fahler, die auftreten können und Tipps, wie man sie beheben kann.

  1. Die Abdeckung der Eismaschine löst sich ständig? Dieses Problem kann während des Betriebes der Eismaschine vorkommen, deswegen sollte eine Speiseeismaschine nicht allzu lange alleine gelassen werden. Wenn die Konsistenz der Eiscreme-Masse zu fest ist, kann es sein, dass die rotierenden Schaufeln stecken bleiben und das Gerät daraufhin die Rotationsrichtung ändert, sodass sich der Deckel löst. In diesem Falle, schalten Sie das Gerät aus, entfernen Sie die blockierende Eiscreme-Masse und schalten Sie das Gerät dann wieder an.
  2. Warum verhaken sich die rotierenden Schaufeln immer wieder? Es kann sein, dass die Gefrierschale zu kalt war und die Schaufeln deswegen beim Kontakt mit der Schale festfrieren, oder aber die Eiscreme-Masse gefriert zu schnell und verhakt sich mit einer Schaufel.. In diesem Fall sollte die Masse wieder in die Mitte der Schale platziert werden. Es könnte aber auch sein, dass die Zutaten zu stückig sind. Deswegen sollte darauf geachtet werden, alle Zutaten vor dem Hinzufügen zur Eiscreme-Masse ausreichend klein zu schneiden.
  3. Warum gefriert die Eiscreme in der Gefrierschale nicht richtig? In diesem Fall war die Gefrierschale vorher nicht tiefgefroren oder die Zutaten waren zu warm oder es wurde zu viel Eiscreme-Masse in die Schale gefüllt. Überprüfen Sie diese Fehlerquellen und beheben Sie die Ursache.

Fazit

Die eigene Lieblings-Eiscreme selber herzustellen ist ein Riesenspaß! Außerdem hat das Selber-Herstellen gesundheitliche Vorteile, lässt kreativ werden und ermöglicht es großen und kleinen Eis-Freunden und Naschkatzen, sich auszutauschen und näher zu kommen. Deswegen ist eine Speiseeismaschine weltweit ein beliebtes und bewährtes Küchengerät. Bei unseren Top-Favoriten handelt es sich um die elegantesten, schnellsten und haltbarsten Modelle, die noch dazu benutzerfreundlich, sicher und einfach zu reinigen sind. Alle erledigen effiziente Arbeit, sind geräuscharm oder geräuschlos und können problemlos bedient werden. Nicht zu vergessen liefern sie cremig-zarte, köstlich lockere und erstklassige Eiscreme – und bieten damit ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis.